Prinzessin Diana
   Sie befinden sich: Prinzessin-Diana.info  >> Ihre Schönheit  >> Fotoshow Musik
  
   
 

 

Ihre Schönheit Diana und ihre Schoenheit

Wenn sie morgens aus dem Bett stieg, sah Diana niedlich zerzaust aus. Ihre Haare lagen kreuz und quer, die Augen waren noch etwas klein und  manchmal sogar leicht geschwollen. Da die Prinzessin sehr eitel war, gewöhnte sie sich gleich zu Beginn ihrer Ehe mit Charles ein rituelles Morgenprogramm an. Der erste Weg führte sie ins Badezimmer, wo sie eine eiskalte Dusche nahm. Mit Wechselgüssen regte Diana ihren Kreislauf an und massierte dabei mit einem Handschuh aus Wildseide ihre Haut, bis sie ganz rosig war. Ohne sich vorher abzutrocknen, verteilte sie Mandelöl auf die Haut. Dann schlüpfte sie in einen Bademantel und trug eine sehr fetthaltige Creme dick auf das Gesicht auf. Die Augenpartie sparte sie dabei aus. Wenn ihre Lider geschwollen waren, legte sie lauwarme Teebeutel auf die Augen. Ansonsten nahm sie ein Vitamingel für die empfindliche Augenpartie. Mindestens einmal pro Woche gönnte sich Diana eine Quark-Öl-Maske, die sie selbst anrührte. Mit dieser Maske massierte sie ihr Gesicht ein und wusch sie nach einer Viertelstunde mit einem Kamillentee getränkten Leintuch wieder ab. Die Prinzessin von Wales besaß unzählige Kosmetika. Zu jedem neuen Kleid kaufte sie die passenden Lippenstifte, Nagellacke und Rougetöpfchen. Doch meist benutzte sie nur ganz wenige Produkte: Einen Abdeckstift für die Augenränder, ein leichtes Make-up, transparentes Puder, Rouge, Wimperntusche und Lippenstift. Wenn es Diana eilig hatte, konnte sie in weniger als 20 Minuten fertig sein. Auch mit ihrer Frisur machte sie nicht viel Aufhebens. Etwas Schaumfestiger ins feuchte Haar geknetet, über den Kopf gefönt, und dann brachte sie mit fünf Rundbürsten ihre Haare in Form. Ganz anders sah Dianas Schönheitsprogramm aus, wenn sie eine Abendveranstaltung wahrnahm. Dann orderte sie ihren Friseur, und eine Visagistin kümmerte sich um ihr Make-up. Aber eigentlich gefiel sie sich selbst im sportlichen, natürlichen Look am Besten. Zum Abschminken benutzte die Prinzessin übrigens keine teuren Spezialprodukte. Sie träufelte einfaches Baby-Öl auf ein Papiertüchlein und entfernte damit ihr Make-up.