Prinzessin Diana
   Sie befinden sich: Prinzessin-Diana.info  >> Die Schmuckprinzessin  >> Fotoshow Musik
  
   
 

 

Die Schmuckprinzessin  Diana - die Schmuckprinzessin

Wohl jede Frau liebt schönen Schmuck. Diana bildete da keine Ausnahme. Sie besaß die schönsten und kostbarsten Juwelen, die man sich nur vorstellen kann. Prinz Charles schenkte ihr herrlichen Saphirschmuck, besetzt mit lupenreinen Diamanten. Außerdem durfte Diana viele unschätzbar wertvolle Schmuckstücke aus der königlichen Schatulle ihrer Schwiegermutter tragen. Doch diese antiken Schätze erhielt Diana nur als Leihgabe und musste sie nach jedem Empfang wieder abgeben. Aber die Prinzessin kaufte sich auch selbst schöne Schmuckstücke. Sie liebte zum Beispiel ganz besonders die Uhren von Cartier. Aber Diana hatte auch überhaupt keine Probleme damit, schicken Modeschmuck zu tragen. Manchmal machte sie sich einen Spaß daraus, unechte Perlen mit künstlichen Diamanten bei Terminen zu tragen! Alle Frauen beneideten die Prinzessin um ihre neusten Kostbarkeiten und ahnten nicht, dass sie nur ein paar Pfund gekostet hatten. Nur Diademe und Kronen trug sie eher ungern. Sie waren ihr zu schwer und unbequem, denn sie mussten mit vielen Nadeln ganz straff im Haar befestigt werden. Außerdem musste Diana mit einem Diadem eine kerzengerade Haltung einnehmen und durfte keine spontanen Bewegungen machen. ,,Das musste ich wochenlang vor dem Spiegel üben", sagte sie. Trotzdem sah die Prinzessin von Wales mit Diademen einfach märchenhaft schön aus.