Prinzessin Diana
   
Sie befinden sich: Prinzessin-Diana.info  >> Ein Leben für die Krone  >> Fotoshow
Musik
  
   
 

 

Ein Leben für die Krone Diana und ihr Leben für die Krone

Aus der schüchternen Kindergärtnerin Lady Diana Spencer wurde in nur kurzer Zeit das attraktivste Aushängeschild des englische Königshauses. Schon damals als Lady Diana ihren Prinzen heiratete, war das Interesse der Bevölkerung groß. Rund 750 Millionen Zuschauer verfolgten dieses Ereignis. Diana, die sehr viele Hilfsorganisationen unterstützte, hatte mit ihrem Engagement für Aids-Kranke, behinderte Menschen, Obdachlose etc. die Herzen der Menschen gewonnen. Diana gab sich die größte Mühe, ihrer Tätigkeit als königliches Mitglied gerecht zu werden. Sie jagte von Auftritt zu Auftritt. Ihre Leidenschaften waren die Menschen, die dringend ihre Hilfe benötigten. Doch musste Diana auch langweilige Staatsbankette, Einweihungen, etc. besuchen. Diana fühlte sich unter normalen Menschen wohler als unter den vielen Reichen, die sich zum größten Teil für Partys und Geld interessierten. Egal, welche Probleme Diana auch privat bewältigen musste: sie setzte immer ihr Lächeln ein. Niemand sollte (durfte) ihre Traurigkeit spüren. "Ich wollte niemanden enttäuschen." Oft musste sie ihre Kinder bei dem Kindermädchen lassen, sogar an machen Geburtstagen. Das zerriss sie innerlich. Doch die Krone stand an erster Stelle und es war ihre Aufgabe, ihre Arbeit als Prinzessin von Wales zu erledigen. Als Diana sich im Dezember 1993 aus dem öffentlichen Leben zurück zog, war der Aufschrei der Bevölkerung groß. Keiner wollte Diana gehen lassen. Nach nur wenigen Monaten bekam das Volk ihre Prinzessin wieder. Auch nach der Scheidung des königlichen Paares blieb Diana der Star des Hauses. Nun setzte sich Diana, auch ohne die königliche Krone, für die Menschen ein. Und sie erzielte Erfolg.

Sie wurde die Königin der Herzen.