Prinzessin Diana
   Sie befinden sich: Prinzessin-Diana.info  >> Diana und wirMusik
  
   
 

 

Diana und wir Diana und wir

Als Lady Diana ihren Prinzen 1981 heiratete, saßen Millionen von Menschen aus allen Teilen der Welt vor dem Bildschirm. Viele waren fasziniert von der unschuldigen, jungen und schüchternen Märchenbraut. Die Hochzeit war wunderschön, ja so schön, wie es nur im Märchen sein konnte. Und Märchen von einer Prinzessin werden nur all zu gerne geträumt. Wir konnten an Dianas Leben, an ihrem Glück und Leid teilnehmen. Keine andere Persönlichkeit des öffentlichen Lebens kam an Dianas Popularität heran. Warum sind so viele Menschen auf der ganzen Welt so dem Zauber Dianas erlegen? Vermutlich liegt es daran, dass sie im Laufe der Jahre, ihres viel zu kurzen Lebens, alle erdenklichen Höhen und Tiefen durchlebt hatte. Sie war keine Prinzessin aus einer Märchenwelt. Nein, sie war eine Frau, die genauso wie wir, Sehnsüchte, Träume, Ängste, Depressionen, Eheprobleme uvm. hatte. All dieses hatte Diana erlebt. Sie gab uns nicht vor, nur eine Königliche Hoheit zu sein. Sie war ein Mensch, der zu seinen Problemen stand. Sie gab einen Ehebruch zu, den sie begannen hatte, als Prinz Charles sich wieder seiner Geliebten zuwandte. Sie teilte der ganzen Welt mit, dass sie unter der Krankheit Bulimie litt. Wenn sie weinen musste, dann weinte sie und sie hatte die Fähigkeit ihr ehrliches Mitgefühl zu zeigen. Aber sie bot uns auch immer wieder Stoff zum Träumen an. Sie war in Schlössern zu Hause, besaß wunderschönen Schmuck, trug die schönsten Kleider und sie wurde von Jahr zu Jahr immer schöner. Wir liebten und verehrten Diana so sehr. Sie war für viele eine Seelenverwandte. Selbstlos setzte sie sich für die Armen und Schwachen, für Kranke und Drogenabhängige, für Kinder und menschliche Probleme ein.

Prinzessin Diana:"Ich habe die Gabe, Liebe zu geben. Und ich werde diese Gabe nutzen".