Prinzessin Diana
   Sie befinden sich: Prinzessin-Diana.info  >>  A Royal Dudy  >>  Philips erstaunliche Briefe an Diana
  
   
 

A Royal Dudy

PHILIPS ERSTAUNLICHE BRIEFE AN DIANA
Quelle:Daily Mirror, frei übersetzt

Prince Philip schrieb Diana einen Brief, darin sagte er: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand, der bei klarem Verstand ist, dich wegen Camilla verlässt."

Das sensationelle Geständnis stand in einem Brief an Diana. Damals glaubte er noch, ihre Ehe mit Prinz Charles zu retten. Dieses veröffentlichte Paul Burell in seinem neusten Buch "A Royal Dudy". 

Damit wird nun der Irrtum aufgeklärt, dass Philip Diana ablehnte und ihr die Schuld gab, die Monarchie zu schädigen. Der Brief wurde im Sommer 1992 zugesandt, als ihre Ehe wegen Charles' Ehebruch zusammenbrach.

Der Herzog, der bekannt ist, für seine taktlose Art, wurde der Vermittler zwischen den Beiden. Er erklärte Diana: "Wir tolerieren auch nicht, dass er eine Geliebte hat. Charles war dumm, in seiner Position, alles zu riskieren für Camilla . Wir wünschten uns nie, dass er so viel für Camilla empfinden konnte, um dich zu verlassen". "Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand, der bei klarem Verstand ist, dich wegen Camilla verlässt." So etwas könnten wir uns nicht vorstellen". 

Aber bei einem andern Treffen mit Diana - von denen auch Details im Buch Burrells erschienen sind, versuchte auch Prinz Philip Diana zu tadeln: "Kannst du beim ehrlichen Blick in deinem Herz sagen, dass Charles' Beziehung zu Camilla nichts zu tun hat, mit deinem Verhalten ihm gegenüber während eurer Ehe? Diese Enthüllungen kamen gestern heraus, nachdem der Butler Dianas explosiven Brief herausgab. In diesem Brief erzählt sie von einem Komplott, dass sie bei einem Unfall getötet werden soll, so dass Charles wieder heiraten könne.

Großbritannien reagierte auf die Nachrichten mit einem Schock, dass die Prinzessin es ahnte, 10 Monate vor ihren Unfall in einem Pariser Tunnel mit ihrem Freund Dodi Fayed zu sterben. Und die Medien auf der ganzen Welt verfolgte diese Geschichten. Diese Nachrichten dominierten in Ländern wie Australien, Amerika und Indien.

Mohamed al Fayed sagte, dass Burrells Behauptungen seinen Verdacht bestätigten, dass Diana neben seinem Sohn Dodi ermordet wurde. Er drängte Tony Blair dazu, eine volle Anfrage durchzuführen. Er sagte: "Weitere Verzögerung sehen so aus, als wenn sie etwas zu vertuschen hätten."

Burrell verrät heute auch Details von den herzzerreißenden Ereignissen im Pariser Krankenhaus, nachdem er geholt wurde, um Dianas Körper "schön" zu machen.

Und er beharrt, dass ihr Verhältnis zum Herzog nicht das eisige war, was viele glaubten. Tatsächlich sagt er, hatte sie sehr großen Respekt für seine Ehrlichkeit.

Die Königin und Prinz Philip hatten letzte Nacht ein Treffen im Buckingham Palace mit dem früherem südafrikanischem Präsidenten Nelson Mandelaeinen. Königliche Beamte weigerten sich irgendwelche Behauptungen zu kommentieren.  

In einer gestrigen Erklärung, sagte Burrell über sein Buch: "Über die letzten sechs Jahre, und besonders seit meiner Verhandlung im Old Bailey habe ich Zeit gehabt, die außergewöhnlichen Ereignisse aufzuarbeiten, die ich erlebt habe.

"Ich habe beobachtet und gehört, wie viele Menschen behauptet haben, Diana und ihre Wahrheit zu kennen. Das was behauptet wurde, ist in Wirklichkeit ganz weit weg von ihr.

"Ich beschloss, dieses Buch zu schreiben, weil ich fest daran glaube, dass jemand den Kampf für Prinzessin Diana fortsetzen muss, da Diana sich nicht mehr wehren kann.

"Leute, die sie liebten, verdienen es, die Wahrheit über ihr Leben zu kennen."